Startseite | Impressum

ABNEHMEN MIT DER HCG-KUR

GELIEBT UND KRITISIERT!

Stars wie Renee Zellweger und Britney Spears, Penelope Cruz, Catharine Zeta-Jones und Miley Cyrus outen sich in People-Magazinen, durch die HCG-Diät in Topform gekommen zu sein. Die Schauspielerin Jessica Schwarz ebenso wie die Wiener Kabarettistin Andrea Händler nutzten zur Gewichtsabnahme die HCG-Kur.
Auch andere Filmstars gaben öffentlich bekannt, durch eine HCG-Kur Idealgewicht und Idealfigur gewonnen zu haben.

Wie sind die Hintergründe der HCG-Kur?

Der englische Arzt A.T.W. Simeons beschäftigte sich vor etwa 60 Jahren während seines 18-jährigen Indien-Aufenthaltes mit der Erforschung der Ursache der Fettsucht.

In seinen Studien von untergewichtigen indischen Schwangeren, die normal gewichtige Kinder auf die Welt brachten, begann er, den Fettstoffwechsel mit dem Schwangerschaftshormon Humanes-Chorion-Gonadotropin = HCG in Verbindung zu bringen. Im Anschluss injizierte er fettleibigen Knaben kleine Mengen von HCG und beschrieb, dass alle ihren übergroßen Appetit verloren und ihr Normalgewicht erreichen konnten.

In der Folge übersiedelte Dr. Simeons nach Rom und arbeitete bis zu seinem Tode in dieser Stadt. In seiner römischen Klinik kombinierte Dr. Simeons nieder dosierte HCG-Injektionen mit einer 500 Kalorien-Diät (Cura romana) für fettleibige Patienten zum Abnehmen. Die Diät wurde als mehrwöchige Kur durchgeführt. Auch Stars wie Marcello Mastroianni und Sophia Loren hatten in seiner Klinik mit Erfolg abgenommen.

Abnehmen mit dem Schwangerschaftshormon HCG?

Dr. Simeons wurde durch seine Forschungsarbeit mit dem Schwangerschaftshormon HCG in seiner Ansicht bestärkt, dass durch die HCG-Kur nicht wie üblich bei einer Diät primär das Muskelgewebe, sondern nur das abnorm gespeicherte Fett abgebaut wird und die HCG-Kur auch bei Männern wirkt.

Die HCG-Kur erfuhr eine starke Ausbreitung in Europa und ab den 1970er Jahren auch in den USA. Zur Zeit erlebt die HCG-Kur speziell in den USA einen ungeheuren Boom.
In den nach Dr. Simeons Tod folgenden Jahren wurde die HCG-Kur vielfach wissenschaftlich nachuntersucht. Eine Reihe von Arbeiten bestätigten die guten Ergebnisse der HCG-Diät von Dr. Simeons, andere Arbeiten konnten die Erfolge wissenschaftlich nicht nachvollziehen. Obwohl immer wieder Gegner der HCG-Kur vor möglichen unerwünschten Nebenwirkungen des HCG warnen, wurden diese für die verwendete Dosis wissenschaftlich in keiner Studie nachgewiesen.

Experten raten zum Abnehmen an Stelle einer HCG-Kur zu einer Lifestyle-Umstellung. Dies schaffen jedoch die meisten Übergewichtigen ohne vorherige Gewichtsabnahme nur sehr selten.

Übergewicht ist nicht nur ein kosmetisches Problem sondern erzeugt neben zahlreichen Erkrankungen und Krebs meist Bluthochdruck und Herz-Kreislauferkrankungen, die noch immer die häufigste Todesursache weltweit darstellen. Etwa 10 Millionen Menschen sterben jährlich an den Folgen dieser Leiden.

Wesentlich ist bei jeder Gewichtsreduktion die Erfassung und Korrektur der körperlichen, hormonellen wie auch psychischen Ursachen in ihrer Gesamtheit, die zur Gewichtszunahme geführt haben. Daher ist eine Gewichtsreduktion nur mit begleitenden speziellen ärztlichen Maßnahmen sinnvoll. Die Behandlung gehört in die Hände eines mit der speziellen Thematik sehr erfahrenen Hormonspezialisten und nur so kann der Jo-Jo Effekt auf Dauer vermieden werden.

Wollen Sie mehr erfahren? Kontaktieren Sie:

Prim. Univ. Prof. Dr. Erich Müller-Tyl
Privatklinik für Hormon- und Anti-Aging Behandlungen in Wien

Kontakt: 01/ 368 69 00
Web: www.mueller-tyl.at